Gruppenliga

Gruppenliga
U19 JSG Dieburg/Spachbrücken
Dienstag, den 17.05.2022
19.30 Uhr

SV Rot-Weiß Walldorf II - JSG Dieburg/Spachbrücken                (1:1) 4:2


Zum „späten“ Nachholspiel in der Gruppenliga mussten die Jungs an diesem Wochenspieltag nach Walldorf reisen und sich gegen den Tabellendritten messen. Auf einem sehr guten Kunstrasenplatz entwickelte sich eine interessante und rasante Partie, die zahlreiche Höhepunkte zu verzeichnen hatte.

Aufgrund der zurückliegenden Erfolgsserie gingen die Jungs mit breiter Brust in die Partie und auch das Trainerteam konnte nach etlichen Wochen, die von Verletzungsproblemen geprägt waren, wieder nahezu aus dem vollen Mannschaftskader schöpfen. Aus einer gesicherten Abwehr heraus und einem kompakten Mittelfeld versuchte die Truppe dem Gastgeber Paroli zu bieten und mit gezielten Nadelstichen die Abwehr des Favoriten zu ärgern. Dieses Unterfangen gelang im ersten Spielabschnitt ordentlich. Der Gastgeber war leicht spiel- und feldüberlegen, aber unsere Mannschaft hielt dem Druck stand und erzielte mit einem herrlichen Konter den Führungstreffer durch Imran, der ein tolles Zuspiel von Marcel verwerten konnte. Danach gerieten die Jungs noch stärker unter Druck und konnten nur wenige Entlastungsangriffe starten. Dennoch stand die Abwehr sehr sicher und hatte den Sturm von Walldorf gut im Griff. Kurz vor der Pause bekamen die Gastgeber zugesprochen, nachdem Finn – der früher am Ball war – den Stürmer der Gäste im Strafraum etwas unsanft überrumpelte. Eine zumindest diskutable Entscheidung. Der Strafstoß wurde sicher verwandelt und mit dem Unentschieden ging es in die Pause.

Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts gingen die Gastgeber durch einen Sonntagsschuss in Führung. Ein langer Ball konnte von unsere Defensive nur ins Zentrum geklärt werden und der Spieler aus Walldorf nahm den Ball aus knapp 25 Meter volley und nagelte die Kugel in den Winkel. Trotz erneutem Nackenschlag spielte die Truppe diszipliniert und couragiert weiter. Die Geduld wurde belohnt und Imran erzielte – erneut nach einem sehenswerten Konter – den Ausgleich. Nun wurden die Gastgeber noch aggressiver und wollten mit aller Macht den Sieg unter Dach und Fach bringen. Unsere Jungs wehrten sich nach besten Kräften, mussten aber nach 80 Minuten den abermaligen Rückstand hinnehmen. Eine kleine Unachtsamkeit im Deckungsverbund führte dazu, dass der Stürmer der Gastgeber vollkommen frei vor Finn zum Abschluss kommen konnte und den Ball sicher im Netz unterbrachte. Nun warf unsere Mannschaft in der Schlussphase alles nach vorne und wollte den – unterm Strich nicht unverdienten Ausgleich – noch erzielen. Leider wurden die Jungs ausgekontert und die Gastgeber erzielten das 4:2 und besiegelten damit die erste Auswärtsniederlage unserer Truppe seit Oktober 2021.

Fazit: Ein disziplinierter und mutiger Auftritt unserer Jungs, der sicherlich hätte belohnt werden können. Die Zuschauer haben gesehen, dass unsere Truppe auch mit den Favoriten der Gruppenliga durchaus mithalten kann und an einem guten Tag jeden Gegner schlagen kann.


Es spielten:
Finn Sudra – Jannis Bender, Morten Menz, Paul Rieß – Harry Zheng, Daniel Larionov, Phil Krichbaum, Diego Diaz, Marcel Niebling – Imran Arshad (2), Sidar Secen – Luca Bender, Adrian Rätzel, Max Hoffmann, Samuel Keller und Luke Bormuth

Gruppenliga
U19 JSG Dieburg/Spachbrücken
Samstag, den 14.05.2022
16.30 Uhr

JSG Dieburg/Spachbrücken – TV Lampertheim                    (4:0) 7:1


Bei sommerlichen Temperaturen mussten die Jungs an diesem Spieltag zum letzten Heimspiel in der Gruppenligasaison 2021/2022 gegen den TV Lampertheim antreten. Vor zahlreichen Zuschauern auf dem Sportplatz in Spachbrücken zeigte die Mannschaft eine tolle Leistung und das Trainerteam konnte erstmalig nach etlichen Monaten wieder auf den kompletten Spielerkader zugreifen.

Direkt nach dem Anpfiff zeigte die Truppe in welche Richtung sich das heutige Spiel entwickeln sollte – nämlich in Richtung Tor des TV Lampertheim. Nach zwei Minuten erzielte Imran nach einer sehenswerten Einzelaktion die beruhigende Führung. Nur kurze Zeit später erhöhte Sidar auf 2:0, als er einen Abpraller gekonnt ins Eck setzen konnte. Danach spielten die Jungs weiterhin sehr offensiv und hatten weitere Tormöglichkeiten um die Führung auszubauen. Erst in der 33ten Spielminute erzielte Max, nach schönen Zusammenspiel mit Imran und Sidar, den dritten Treffer. Kurz vor dem Halbzeitpfiff erhöhte Sidar, nach Luca herrlich nachgesetzt und den Ball erobert hatte, auf 4:0 – mit dem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel änderte sich der Spielverlauf nicht. Die Truppe setzte die Gäste unter Druck und spielte – trotz der Temperaturen – einen laufintensiven Fußball mit hohem Tempo. Schöne Spielzüge aus der Defensive über die Mittelfeldachse bis in die Sturmspitzen prägten das Gesamtbild. Nach einer Stunde Spielzeit markierten Imran und Diego mit einem Doppelschlag die 6:0 Führung. Durch eine kleine Unaufmerksamkeit – nach einem Standard – kamen die Gäste zum Ehrentreffer, der jedoch umgehend wieder ausgebügelt wurde, als Imran seinen dritten Treffer nachlegen konnte. Die restliche Spielzeit wurde mit Ballbesitzfußball über die Bühne gebracht, ohne dass auf beiden Seiten nochmals Gefahr aufkam.

Fazit: Ein – auch in der Höhe – verdienter letzter Heimsieg in der Gruppenligasaison 2021/2022 der den Klassenerhalt und den 5ten Platz in der Endabrechnung bereits schon zwei Spieltage vor Rundenende sicherstellt. Glückwunsch an die Truppe für diese herausragende Leistung.


Es spielten:
Finn Sudra – Paul Rieß, Morten Menz, Harry Zheng – Janino Müller, Phil Krichbaum, Max Hoffmann (1), Diego Diaz (1), Luca Bender – Imran Arshad (3), Sidar Secen (2) – Samuel Keller, Jannis Bender, Adrian Rätzel, Daniel Larionov, Marcel Niebling, Toni Enders und Luke Bormuth

Gruppenliga
U19 JSG Dieburg/Spachbrücken
Samstag, den 07.05.2022
16.00 Uhr in Eberstadt

SV Germania Eberstadt - JSG Dieburg/Spachbrücken                (1:3) 3:3


Bei sommerlichen Temperaturen mussten die Jungs das schwere Auswärtsspiel beim Tabellendritten in Eberstadt auf einem guten Kunstrasenplatz bestreiten. Erneut musste das Trainerteam auf einige personelle Ausfälle reagieren und entsprechende Umstellungen vornehmen. Das Spiel sollte für die zahlreichen Zuschauer zu einem Spektakel werden und wird sicherlich lange in Erinnerung bleiben.

Nach einer kurzen Phase des Abtastens legten unsere Jungs ordentlich los und nahmen schnell Fahrt auf. Die taktischen Vorgaben wurden erfüllt und die Truppe konnte sich die ersten guten Chancen erspielen. Es dauerte jedoch bis zur zehnten Spielminute, bevor Marcel, nach einem tollen Pass von Diego, die Führung markieren konnte. Danach wurden die Gastgeber bissiger, ohne jedoch Torgefahr zu erlangen. Nach einer schönen Einzelaktion von Imran auf der Außenbahn, bediente er seinen Sturmpartner Sidar mustergültig, der den Ball zur 2:0-Führung ins Netz schob. Die Mannschaft vom SV Germania Eberstadt war sichtlich geschockt über die Leistung unserer Jungs. Das sollte sich nicht ändern, da Sidar einen weiteren Treffer nachlegen konnte, als er einen Fernschuss aufs Tor der Gastgeber abzog, der unhaltbar abgefälscht wurde. Im Gefühl des sicheren Vorsprungs waren unsere Jungs gedanklich schon in der Kabine, als ein unnötiger Fehlpass im Mittelfeld umgehend mit dem Anschlusstreffer der Gastgeber bestraft wurde, die dadurch für die zweite Halbzeit Morgenluft witterten.

Nach dem Seitenwechsel dominierten zunächst die Gastgeber und versuchten weitere Treffer folgen zu lassen. Unsere Abwehr stand jedoch sicher und konnte die stürmischen Angriffe gut und sicher verteidigen. Gelegentliche Entlastungsangriffe unserer Jungs wurden teilweise überhastet vergeben. Mitte der zweiten Halbzeit erzielten die Eberstädter durch einen abgefälschten Schuss, der sich hinter Finn in den Winkel senkte, den Anschlusstreffer und wollten nun auch noch den Ausgleich herstellen. Die eröffnete unseren Jungs jedoch die Chance auf Gegenangriffe und damit verbunden die Gelegenheit das Spiel mit dem vierten Treffer zu entscheiden. Leider wurden vier glasklare Möglichkeiten nicht genutzt und wie es im Fußball Gesetz ist: das rächt sich. Mit dem Schlusspfiff bekamen die Gastgeber einen Freistoß zugesprochen, der ganz schlecht verteidigt wurde und der Abpraller zu einem freistehender Stürmer kam, der den Ball zum Ausgleich in die Maschen setzte. Danach hatten die Jungs noch eine gute Kopfballchance zur neuerlichen Führung, die jedoch neben das Tor gesetzt wurde – dann war Feierabend.

Fazit: Ein sehenswerter Auftritt der Jungs. Aufgrund der mangelhaften Chancenverwertung und der Tatsache, dass man den Gastgeber wieder ins Spiel kommen ließ, ist das Remis schlussendlich als Niederlage anzusehen und tut weh. Dennoch lässt das Spiel eine positive Sichtweise zu und die kommenden Spiele dürften bei dem gleichen Engagement, Mut, Willen, Einsatzbereitschaft und Disziplin erfolgreich bestritten werden.


Es spielten:
Finn Sudra – Paul Rieß, Morten Menz, Harry Zheng – Janino Müller, Phil Krichbaum, Daniel Larionov, Diego Diaz, Marcel Niebling (1) – Imran Arshad, Sidar Secen (2) – Max Hoffmann, Luca Bender, Adrian Rätzel, Luke Bormuth und Elias Sicker

Gruppenliga
U19 JSG Dieburg/Spachbrücken
Samstag, den 23.04.2021
16.30 Uhr in Dieburg

JSG Dieburg/Spachbrücken – SV St. Stephan Griesheim            (0:0) 0:2


Wiederholt musste das Trainerteam auf einige verletzungs-, urlaubs- und krankheitsbedingte Spieler, die sich teilweise nicht einmal für den Spielbetrieb abgemeldet hatten, verzichten und die Mannschaft somit erneut auf einigen Positionen umstellen und die damit verbundene taktische Grundausrichtung verändern.

Gegen den Meisterschafts- und Aufstiegsfavoriten aus Griesheim zeigten die verbliebenen 13 Spieler ein überragendes Spiel und setzen die taktischen Vorgaben entsprechend um. Im ersten Spielabschnitt neutralisierten sich zunächst beide Mannschaften weitestgehend. Aufgrund der Platzverhältnisse konnten unsere Jungs das gewohnte Kurzpassspiel leider nicht anbringen – aber auch der Gast konnte seine spielerischen Fähigkeiten nicht umsetzen. Torchancen blieben auf beiden Seiten Mangelware. Lediglich ein Fernschuss von Imran flog auf die Latte und Diego konnte sich mit einer schönen Einzelaktion durchsetzen, doch in der Mitte fand sich leider kein Abnehmer. Die Gäste waren bei Standardsituationen immer gefährlich, doch unsere Defensive stand sicher und die wenigen Bälle, die aufs Tor kamen, wurden von Finn gewohnt souverän pariert.

In der zweiten Halbzeit zunächst das gleiche Bild. Viel Kampf und Einsatz im Mittelfeld und keine Torchancen auf beiden Seiten. Unsere Mittefeldachse um Marcel, Daniel, Diego, Janino und Luca stand sehr sicher und Phil, dessen Leistung herauszuheben ist, stopfte die wenigen Löcher überragend. Zwanzig Minuten vor Spielende die vielleicht entscheidende Szene des Spieltages: ein langer Ball aus dem Mittelfeld flog in Richtung Gästetorwart, dieser kam aus dem Kasten um den Ball abzufangen. Dabei wurde von seinem eigenen Abwehrspieler gehindert und derart geblockt, dass er den Ball aus den Händen fallen lassen musste. Die Kugel landete direkt vor Sidar, der den Ball nur ins leere Tor hätte schießen müssen – stattdessen schoss er das einzige Abwehrbein, dass sich im Strafraum befand an und der Ball prallte zu Imran, der zu überrascht war und den Ball nicht mehr kontrollieren konnte. Das hätte das 1:0 für uns sein MÜSSEN.
Stattdessen kam es – wie im Fußball üblich – anders. Der nahezu einzige Fehler der Jungs über die gesamte Spielzeit wurde bitter bestraft. Ein „schlechter“ Einwurf an der Mittellinie wurde von Marcel nicht nach vorne, sondern in die Mitte auf Diego ausgeführt. Dieser konnte den Ball nicht kontrollieren und der Gegner ging damit sofort in die Gegenbewegung. Der Diagonalball prallte auf dem Boden auf und Harry verschätzte sich beim Kopfball derart, dass sein Gegenspieler frei aufs Tor zulaufen und den Ball an Finn (der chancenlos war) vorbei ins Tor legen konnte. Danach wollten unsere Jungs mit großem Willen den Ausgleich erzielen, doch es gelang leider nicht mehr. Mit dem Schlusspfiff bekamen die Gäste noch zwei Foulelfmeter zugesprochen (der Frust war unseren Jungs anzumerken), von denen einer verwandelt und der andere von Finn sensationell gehalten werden konnte.

Fazit: Ein sehenswerter Auftritt der Jungs. Gegen den Ligafavoriten nicht nur mitgehalten sondern auch die Chance auf die verdiente Führung gehabt. Leider wurde der einzige Fehler der Mannschaft bitter bestraft und man steht mit leeren Händen da. Wenn mit dem gleichen Engagement, Einstellung und Leidensbereitschaft in den kommenden Woche ans Werk gegangen wird, dann fahren wir noch einige Punkte ein.

Es spielten:
Finn Sudra – Harry Zheng, Paul Rieß, Jannis Bender – Janino Müller, Diego Diaz, Daniel Larionov, Phil Krichbaum, Marcel Niebling – Imran Arshad, Sidar Secen - Luca Bender und Mani Arshadi

Gruppenliga
U19 JSG Dieburg/Spachbrücken
Samstag, den 26.03.2022
16.00 Uhr

JSG Riedstadt - JSG Dieburg/Spachbrücken                    (0:3) 0:5


Erneut musste die Mannschaft auf einige verletzungs- und krankheitsbedingte Ausfälle reagieren und zum wichtigen Auswärtsspiel nach Wolfskehlen auf einen tollen Kunstrasenplatz fahren. Die Jungs erfüllten die Pflichtaufgabe souverän und konnten einen wegweisenden Sieg verbuchen.

Gut ein- und aufgestellt ging die Truppe das Spiel an und dominierte die Gastgeber sofort nach dem Anpfiff bis weit in die erste Halbzeit hinein. Die spielerische Überlegenheit wurde erstmals nach knapp zehn Spielminuten mit der verdienten Führung durch Paul in Zahlen ausgedrückt. Kurze Zeit danach legte Daniel den zweiten Treffer nach und konnte die Führung ausbauen. Beide Treffer wurden herrlich von Phil vorbereitet. Danach konnte Sidar den dritten Treffer nach einer schönen Einzelaktion folgen lassen und auf einen beruhigenden Vorsprung stellen. In der restlichen Spielzeit des ersten Durchgangs plätscherte die Partie dahin und keine der beiden Mannschaften konnte Tormöglichkeiten verbuchen.

In der Halbzeit gab es einige personelle Wechsel und die Gastgeber kamen druckvoller aus der Kabine und spielten mutigen Angriffsfußball. Unsere Abwehr stand an diesem Tag jedoch sattelfest und konnte die Angriffe der JSG Riedstadt sicher abfangen. Ab der 60. Spielminute hatten unsere Jungs die Begegnung wieder vollkommen im Griff und spielten fast ausschließlich auf das Tor der Gastgeber. Leider konnten einige gute und klare Torchancen nicht genutzt werden – entweder scheiterte die Truppe am Pfosten oder am Torhüter der JSG Riedstadt. Als Diego mit dem vierten Treffer die Partie entschied war auch der restliche Widerstand der Gastgeber gebrochen. Mit dem Schlusspfiff konnte Diego seinen Doppelpack perfekt machen und den Endstand erzielen.

Fazit: Die Jungs haben mit einer ordentlichen Leistung den Pflichtsieg bei der JSG Riedstadt eingefahren und konnte somit nochmals wichtige Punkte verbuchen. Die kommenden drei Spiele gegen die Spitzenmannschaften der Gruppenliga werden hart – aber der eine oder andere Punkt ist der Mannschaft auch in diesen happigen Spielen durchaus zuzutrauen, wenn die Einstellung und der Wille stimmen.


Es spielten:
Finn Sudra – Toni Enders, Harry Zheng, Paul Rieß (1), Jannis Bender – Phil Krichbaum, Diego Diaz (2), Daniel Larionov (1), Marcel Niebling – Sidar Secen (1), Max Hoffmann – Luca Bender, Mani Arshadi, Adrian Rätzel, Daniel Boggia, Janino Müller, Aykut Karakoc und Luke Bormuth

Gruppenliga
U19 JSG Dieburg/Spachbrücken
Samstag, den 19.03.2022
16.30 Uhr

JSG Dieburg/Spachbrücken – JFV Bürstadt                        (0:1) 1:3


Einen gebrauchten Tag erwischten die Jungs leider an diesem Spieltag in der Gruppenliga im Heimspiel gegen die JFV Bürstadt und konnten nicht an die starken Leistungen der Vorwochen anknüpfen.

Erneut musste die Mannschaft umgestellt werden, da an diesem Spieltag weitere wichtige Spieler ausgefallen sind. Das Personalpuzzle ist auch für unsere Jungs nur bis zu einer gewissen Grenze machbar, irgendwann sind die Ressourcen erschöpft und die zahlreichen Ausfälle nicht mehr zu kompensieren.

Unsere Truppe fand recht ordentlich ins Spiel und konnte die Gäste zunächst in deren Hälfte einschnüren. Leider konnten keine zwingenden Torchancen herausgespielt werden. Eine Unaufmerksamkeit im Deckungsverbund bescherte den Gästen nach knapp zehn Minuten die erste Torchance, die auch eiskalt genutzt wurde. Von diesem Zeitpunkt an mussten die Jungs dem Rückstand nachherlaufen und versuchten nach bestem Willen den Ausgleich zu erzielen, allerdings wurden keinerlei Kombinationen (bedingt durch den schlechten Rasenplatz) aufgezogen werden und viele Aktionen blieben Stückwerk. Kurz vor der Halbzeit hätten sich unsere Jungs belohnen können, doch Phil hatte mit einem satten Lattenkracher aus knapp 25 Metern Pech beim Abschluss und auch Sidar scheiterte mit einem schönen Schuss am Pfosten des Gästetores. So ging es mit dem knappen Rückstand in die Kabine.

Im zweiten Durchgang wurde die Mannschaft erneut schnell kalt erwischt. Mit der identischen Situation wie beim ersten Gegentreffer konnten die Gäste die Führung ausbauen. Damit war die Moral der Jungs an diesem Tag gebrochen. Auch die erfolgten Auswechslungen zeigten keine Wirkung – im Gegenteil. Die Mannschaft ergab sich dem Schicksal und musste den dritten Treffer, nach einem langen Abschlag und einem Stellungsfehler, einstecken. Danach plätscherte die Partie dahin und jedem Beteiligten war klar, dass an diesem Spieltag keine Punkte zu holen sein werden. Daniel erzielte den verdienten Anschlusstreffer, nachdem er sich mit einem schönen Sololauf gegen die vielbeinige Abwehr durchsetzen und den Ball überlegt im Tor versenken konnte. Mit dem Schlusspfiff hatten unsere Jungs dann nochmals Aluminiumpech, ein Kopfball von Max, nach einer schönen Ecke von Phil, klatschte gegen das Kreuzeck.

Fazit: Mit etwas mehr Glück (dreimal Aluminium) wäre ein Unentschieden möglich gewesen. Anhand der dargebotenen Leistung ist die Niederlage aber als verdient einzustufen. Es haben nur ganz wenige Spieler ihre Normalform erreicht. Es bleibt zu hoffen, dass in der kommenden Woche einige Spieler, die bisher ausgefallen sind, wieder zurück in den Kader kommen, damit bei der JSG Riedstadt wieder in die Erfolgsspur gefunden werden kann.


Es spielten:
Finn Sudra – Jannis Bender, Paul Rieß, Harry Zheng, Toni Enders – Marcel Niebling, Daniel Larionov (1), Phil Krichbaum, Luca Bender – Diego Diaz – Sidar Secen – Max Hoffmann, Adrian Rätzel, Janino Müller, Aykut Karakoc, Mani Arshadi und Luke Bormuth

Gruppenliga
U19 JSG Dieburg/Spachbrücken
Samstag, den 12.03.2022
16.00 Uhr

SV Erzhausen - JSG Dieburg/Spachbrücken                    (2:2) 3:6


Zum Beginn der Rückrunde der Gruppenligasaison 2022/2023 führte der Weg unserer Jungs nach Erzhausen, ein Duell auf Augenhöhe gegen den direkten Tabellennachbarn. Auf einem sehr guten Kunstrasenplatz sollte sich ein spannendes und attraktives Spiel entwickeln.

Erneut mussten innerhalb der Mannschaft einige Umstellungen vorgenommen werden, da mit Morten, Max, Oskar, Samuel, Luke und Sidar sechs Kaderspieler nicht zur Verfügung standen. Zudem kam ein Spieler verspätet zum Treffpunkt, der sich damit automatisch mit der Auswechselbank anfreunden musste. Keine optimalen Voraussetzungen für den Spielbetrieb. Dementsprechend war auch der Spielverlauf in den ersten zwanzig Minuten. Die Gastgeber dominierten die Begegnung und konnten einige gefährliche Angriffe vor das von Finn gehütete Tor vortragen. Zunächst konnten die Jungs einen Gegentreffer mit viel Gegenwehr vermeiden, doch nach zehn Minuten ging Erzhausen verdientermaßen in Führung. Durch aggressives Nachsetzen konnte der Gastgeber noch wenige Minuten danach sogar die Führung ausbauen. Danach wurden personelle und taktische Wechsel vorgenommen um die Dominanz der Gastgeber zu brechen und einige Spieler von ihren Aufgaben zu erlösen. Ab diesem Zeitpunkt spielte in der ersten Halbzeit nur noch unsere Truppe. Luca konnte mit einem Doppelpack innerhalb von zehn Minuten den Ausgleich herstellen. Weitere Chancen wurden kläglich vergeben. Eigentlich hätte die Mannschaft mit einer beruhigenden Führung in die Halbzeit gehen müssen – es blieb jedoch beim Unentschieden.

Wie es im Fußball immer ist, wurden die Jungs für den Chancenwucher bestraft. Kurz nach der Pause gingen die Gastgeber – nach einer herrlichen Kombination - erneut in Führung. Die Moral unserer Mannschaft und der Zusammenhalt sind jedoch kolossal. Durch einen Geniestreich von Imran wurde der abermalige Ausgleich hergestellt und nachdem Daniel die erste Führung für unsere Mannschaft erzielte, war die Moral der Gastgeber gebrochen. Imran und Diego legten weitere Treffer nach und sorgten für den verdienten Auswärtssieg, der bei konsequenter Chancenauswertung noch deutlicher hätte ausfallen können.

Fazit: Ein hochverdienter Sieg der für die Jungs sehr wichtig war. In Sachen Moral und Einstellung ist der Truppe ein großes Kompliment zu zollen. Bei einem Blick auf die Tabelle ist zu erkennen, dass die Jungs sich einen kleinen Abstand zu den gefährlichen Plätzen verschafft haben. Jetzt gilt es in den kommenden beiden schweren Spielen gegen die JFV Bürstadt und bei der JG Riedstadt nachzulegen – eine große Aufgabe, aber nicht unlösbar.


Es spielten:
Finn Sudra – Toni Enders, Harry Zheng, Paul Rieß, Janino Müller – Phil Krichbaum, Diego Diaz (2), Daniel Larionov (1), Marcel Niebling, Jannis Bender – Imran Arshad (2) – Luca Bender (2), Mani Arshadi, Adrian Rätzel und Aykut Karakoc

Gruppenliga
U19 JSG Dieburg/Spachbrücken
Samstag, den 27.11.2021
16.30 Uhr

JSG Dieburg/Spachbrücken – Starkenburgia Heppenheim            (1:1) 1:4


Zum Auftakt der Rückrunde in die U19-Gruppenliga Darmstadt, was auch gleichzeitig das letzte Pflichtspiel im Spieljahr 2021 darstellt, gastierte der Tabellenführer von der Starkenburgia Heppenheim in Spachbrücken. Die Jungs waren sich der Schwere dieser Aufgabe bewusst und lieferten einen aufopferungsvollen Kampf sowie ein richtig tolles Spiel.

Die ersten Spielminuten der Partie dominierten die Gäste aus Heppenheim ohne jedoch Torgefahr zu entwickeln. Nach knapp fünf Minuten schlugen die Gäste dann aber zu. Aus einem Eckball, der leider nur mangelhaft verteidigt wurde, flog der Ball über Umwege ins Tor. Scheinbar hatte Phil, beim Rettungsversuch, den Ball als Letzter berührt, so dass der Treffer als Eigentor gewertet wurde. Wer aber nun dachte, dass die Jungs einbrechen würden, der wurde eines Besseren belehrt. Beflügelt durch den Rückstand boten die Jungs den Gästen mehr als nur Paroli – ganz im Gegenteil, den überwiegenden Teil des ersten Spielabschnitts war die Mannschaft sogar feld- und spielüberlegen. Die Zuschauer rieben sich die Augen und fragten sich, wer eigentlich der Tabellenführer der Gruppenliga ist. Drei dicke Chancen zum Ausgleich konnten leider nicht genutzt werden, erst die vierte gute Torchance wurde durch Diego, im Anschluss an einen schnell und gut ausgeführten Einwurf, zum Ausgleich genutzt. Selbstbewusst und spielerisch souverän machten unsere Jungs weiter und hielten sich auch an die taktischen Anweisungen, die den Gegner vor große Probleme stellte. ALLE Spieler verdienten sich im ersten Durchgang ein Sonderlob und zeigten die wahrscheinlich beste erste Halbzeit in dieser Saison. Jeder der Jungs zeigte 100% und brachte den Gegner beinah zu Fall – lediglich der Halbzeitpfiff, kurz nachdem zwei Zeitstrafen ausgesprochen wurden (eine gegen Samuel und eine gegen die Gäste), rettete Heppenheim vor dem Rückstand.

Im zweiten Spielabschnitt machten die Jungs zunächst da weiter, wo sie nach 45 Minuten aufgehört hatten. Das Spiel nun war absolut ausgeglichen und keine der beiden Mannschaften konnte sich eine Überlegenheit erspielen. Aus dem Nichts kamen die Gäste zur Führung. Ein Ball, der eigentlich schon aus dem Abwehrbereich geklärt schien, flog dem Angreifer der Heppenheimer vor die Füße. Dieser zog aus knapp 25 Metern ab und der Ball flog wie ein Strich im Tor von Finn ein. Damit lagen unsere Jungs erneut in Rückstand. Weiterhin kämpfte die Truppe an und versuchte den Ausgleich zu markieren, was auf die tolle Moral und den mannschaftlichen Zusammenhalt des Teams schließen lässt. In diese Drangphase hinein, setze der Spitzenreiter jedoch einen schönen Konter, der mit dem dritten Tor für die Gäste abgeschlossen wurde. Danach fanden unsere Jungs leider kein Mittel mehr um ins Spiel zurückzufinden. Kurz vor Schluss erhöhte Heppenheim auf 4:1. Danach war die Partie beendet.

Fazit: Eine überragende Leistung der Jungs gegen den Tabellenführer, die schlussendlich leider nicht belohnt wurde. Am Ende steht eine – etwas zu hohe – Niederlage, mit der die Truppe leben kann. Anhand der dargebotenen Leistungen (über die gesamte Spielzeit) können wir STOLZ und frohen Mutes ins Spieljahr 2022 blicken und werden in der Gruppenliga sicherlich noch das eine oder andere Ausrufezeichen setzen – die Truppe ist der WAHNSINN und es macht tierisch Bock, mit den Jungs zu arbeiten, trainieren, üben, spielen und GEWINNEN.

Es spielten:
Finn Sudra – Samuel Keller, Morten Menz, Harry Zheng, Jannis Bender – Diego Diaz (1), Oskar Flake – Phil Krichbaum, Marcel Niebling, Daniel Larionov – Imran Arshad -  Luke Bormuth, Luca Bender, Janino Müller, Marcel Salasa und Paul Rieß

Gruppenliga
U19 JSG Dieburg/Spachbrücken
Samstag, den 20.10.2021
16.30 Uhr

JSG Dieburg/Spachbrücken – JFV Bergstraße                    (2:1) 4:2


Am letzten Spieltag der Hinrunde in der Gruppenliga Darmstadt gastierte die U19 der JFV Bergstraße in Spachbrücken und unsere Jungs wollten, trotz weiterhin zahlreicher Personalausfälle, das Heimspiel gegen den Gegner aus dem Kreis Bergstraße unbedingt gewinnen um sich einen Tabellenplatz im Mittelfeld ergattern zu können.

Sehr konzentriert gingen die Jungs ins Spiel, mussten jedoch sofort ein kleines Getümmel im eigenen Strafraum überstehen bevor der erste Angriff auf das Tor der Gäste vorgenommen werden konnte. Diese Aktion brachte auch gleich die Führung. Oskar steckte den Ball mustergültig auf Marcel durch, der mit einem satten Strahl den Ball zum 1:0 in die Maschen donnerte. Das Tor brachte Sicherheit in das Spiel der Mannschaft. Sehr überlegen wurde die Partie geführt und spielerisch dominiert. Das einzige Manko war, dass keine Torchancen herausgespielt wurden. Mitte der ersten Halbzeit kamen die Gäste zu ihrer ersten Torchance, die auch eiskalt genutzt wurde. Der Ausgleich war zu diesem Zeitpunkt mehr als schmeichelhaft für die Bergstraße. Unsere Truppe zeigte eine gute Moral und setzte sofort weiterhin den Gegner unter Druck. Morten konnte einen Freistoß aus knapp 20 Metern im Tor unterbringen und die neuerliche Führung sicherstellen, die bis zur Halbzeit bestand hatte.

Im zweiten Spielabschnitt kamen die Jungs etwas verschlafen aus der Kabine. Ein Eckball der Gäste führte zum Ausgleich. Hierbei ist jedoch zu bemerken, dass keinerlei Zweikampfstärke im Strafraum zu verzeichnen war und der Stürmer von der Bergstraße den Ball seelenruhig einköpfen konnte. Nun waren unsere Jungs gefordert und mussten erneut einen Rückschlag verkraften. Erneut zeigte sich die tolle Moral der Mannschaft und das spielerische Können. Der Gegner wurde weiterhin unter Druck gesetzt und jetzt erspielten sich die Jungs auch Torchancen. Eine davon konnte Imran nutzen, der nach einem herrlichen Zuspiel von Phil nach einem kurzen Sololauf den Ball ins Tor schießen konnte. Danach spielten eigentlich nur noch unsere Jungs. Luca setzte Imran in Szene, der den Ball auf Diego chipte und der ließ sich nicht zweimal bitten und schoss den Ball zum 4:2 ins Netz. Damit war das Spiel entschieden und unsere Mannschaft verwaltete in der Restspielzeit das Ergebnis in souveräner Manier.

Fazit: Ein verdienter Heimsieg, bei dem erneut die spielerischen Elemente und die gute taktische Grundordnung die wesentlichen Elemente für den Erfolg waren. Die tolle Moral, der Ehrgeiz und die Leidenschaft der Truppe, sowie die mannschaftliche Geschlossenheit, dürfen nicht unerwähnt bleiben. Es macht Spaß mit den Jungs zu arbeiten.

Es spielten:
Finn Sudra – Samuel Keller, Morten Menz (1), Harry Zheng, Janino Müller – Diego Diaz (1), Oskar Flake – Phil Krichbaum, Marcel Niebling (1) – Imran Arshad (1), Luke Bormuth – Adrian Rätzel, Jannis Bender, Luca Bender, Marcel Salasa und Torben Stumpf

Gruppenliga
U19 JSG Dieburg/Spachbrücken
Samstag, den 13.11.2021
14.15 Uhr

TV Lampertheim - JSG Dieburg/Spachbrücken                    (1:2) 2:4


An diesem Spieltag mussten unsere Jungs auf dem Kunstrasenplatz in Lampertheim antreten und versuchen die Partie erfolgreich zu bestreiten. Die Gruppenliga ist in diesem Jahr ziemlich ausgeglichen und Siege gegen direkte Konkurrenten sind deshalb extrem wichtig.

Die krankheits- und verletzungsbedingten Ausfälle machten erneut Umstellungen auf einzelnen Positionen notwendig. Zu Beginn der Partie merkte man der Truppe eine gewisse Nervosität an, die wahrscheinlich auf die Wichtigkeit der Begegnung zurückzuführen sind. Nach einer Viertelstunde hatten unsere Jungs das Spiel jedoch im Griff und Imran konnte einen Freistoß zu verdienten Führung nutzen. Fast im direkten Gegenzug verwandelten die Gastgeber einen Eckball direkt zum Ausgleich. Unbeeindruckt machte unsere Truppe weiter und dominierten die Lampertheim in spielerischer Hinsicht. Leider nur bis zum Strafraum – Torabschlüsse wurden versäumt oder von der vielbeinigen Abwehr geblockt. Kurz vor der Halbzeit vollendete Diego, nach einem schönen Sololauf, mit einem strammen Schuss aus 16 Metern einen weiteren Angriff zur abermaligen Führung.

Eigentlich sollte nach der Halbzeitpause, durch die Führung, mehr Ruhe ins Spiel der Mannschaft kommen, doch gleich mit der ersten Aktion und einem Stellungsfehler in der Abwehr konnten die Gastgeber das Ergebnis auf 2:2 ausgleichen. Nur kurze Zeit später hätte Lampertheim die Führung erzielen können, doch Finn parierte aus kurzer Distanz sehenswert und hielt die Mannschaft damit im Spiel. Es dauerte bis Mitte der zweiten Spielhälfte bis die Jungs wieder in der Begegnung waren. Endlich konnten wieder Kombinationen und Torabschlüsse verzeichnet werden. Max setze Imran mit einem schönen Pass in Szene und Imran vollendete gekonnt zur 3:2 Führung. Anders als zuvor setzten die Jungs nach und konnten durch Diego, der einen Abpraller vom Torhüter nutzte, das 4:2 markieren. Nun spielte die Mannschaft die Begegnung sicher zu Ende und musste sich keiner gefährlichen Situation mehr stellen.

Fazit: Ein verdienter Sieg der für die Jungs sehr wichtig war. Bei einem Blick auf die Tabelle ist zu erkennen, dass die Jungs sich einen kleinen Abstand zu den gefährlichen Plätzen verschafft haben. Jetzt gilt es in den kommenden beiden Spielen vor der Winterpause nochmals nachzulegen. Die Heimspiele gegen die JFV Bergstraße und Starkenburgia Heppenheim sind schwer – aber nicht unlösbar.

Es spielten:
Finn Sudra – Samuel Keller, Morten Menz, Harry Zheng, Janino Müller – Diego Diaz (2), Daniel Larionov – Phil Krichbaum, Marcel Niebling – Imran Arshad (2), Max Hoffmann – Luca Bender, Jannis Bender, Luka Kozul, Luke Bormuth und Adrian Rätzel

Gruppenliga
U19 JSG Dieburg/Spachbrücken
Samstag, den 06.11.2021
16.30 Uhr in Dieburg

JSG Dieburg/Spachbrücken – Germania Eberstadt                    (1:2) 3:3


Wiederholt musste das Trainerteam einige verletzungs- und krankheitsbedingte Ausfälle verzeichnen und die Mannschaft somit erneut auf einigen Positionen umgestellt und die damit verbundene taktische Grundausrichtung verändert werden.

Die Zuschauer bekamen auf einem schwer zu bespielenden Rasenplatz eine tolle und unterhaltsame Partie zu sehen, die erneut die Qualitäten der Jungs deutlich aufzeigten. Neben guter spielerischer Qualität und diszipliniertem Auftreten sowie der starken Umsetzung von taktischen Vorgaben, muss vor allen Dingen die Moral und der intakte Mannschaftsgeist der Truppe herausgehoben werden.
In der ersten Viertelstunde waren die Gäste zunächst leicht überlegen ohne jedoch Tormöglichkeiten herausspielen zu können. Danach waren unsere Jungs am Drücker. Drei hochkarätige Torchancen konnte leider nicht zur verdienten Führung verwertet werden. Wie es dann im Fußball läuft, bekommt man sofort die Quittung. Die Gäste erzielten, nach einer schönen Kombination, die Führung und legten nach einem individuellen Abwehrfehler umgehend das zweite Tor nach. Unsere Jungs waren leicht geschockt und auch die schwere Verletzung von Paul, die noch hinzukam, machte die Lage nicht besser. Finn rettete stark und bewahrte die Mannschaft vor einem weiteren Gegentreffer, der sicherlich der K.O. gewesen wäre. Nach knapp 30 Minuten waren unsere Jungs dann mit dem Kopf wieder in der Begegnung und spielten mutig weiter. Zwei weitere Chancen wurden erneut nicht genutzt und erst Diego konnte, nach einem schönen Spielzug über Max, Imran und Phil, kurz vor der Halbzeit den 1:2 Anschluss herstellen.

Nach der Halbzeit gingen unsere Jungs sofort auf den Ausgleich. Spielerisch überlegen und auch in Sachen Kampf mehr als ebenbürtig erspielte sich die Truppe weitere Chancen, die jedoch nicht in letzten Konsequenz zu Ende gespielt und genutzt wurden. Mitte der zweiten Halbzeit erzielten die Gäste aus dem Nichts das 1:3. Dieser Gegentreffer wäre für viele Mannschaften sicherlich das Ende aller Bemühungen gewesen – nicht aber für unsere Jungs. Mutig und engagiert machten sie weiter. Die Einstellung dieser Truppe und der mannschaftliche Zusammenhalt sind extrem lobenswert und selbst in Unterzahl (nachdem Adrian eine Zeitstrafe erhielt) wurden die Gäste dominiert. In Unterzahl gelang Max der verdiente Anschlusstreffer zum 2:3. In den letzten fünf Minuten warfen die Jungs alles nach vorne und wurden, nach einem schnell ausgeführten Freistoß von Phil auf Adrian, belohnt, da Adrian den Ball, nach einem schönen Solo am Torwart der Gäste vorbei ins Netz schob. Das Unentschieden war den Jungs aber nicht genug. Marcel hatte in der Nachspielzeit noch zwei Abschlussmöglichkeiten, die jedoch leider nicht genutzt werden konnten. Das letzte Wort hatten jedoch die Gäste. Nach einem Eckball schoss der Angreifer der Gäste aus dem Getümmel heraus den Ball platziert auf unser Tor. Finn tauchte jedoch in gewohnter Manier ab und entschärfte den Schuss hervorragend. Damit war das Remis gesichert.

Fazit: Ein sehenswerter Auftritt der Jungs und ein sensationelles Comeback in der zweiten Halbzeit. Die meisten Mannschaften wären eingebrochen, doch unsere Truppe drehte die Partie und wäre am Ende fast als glücklicher (aber nicht unverdienter) Sieger vom Platz gegangen. Jetzt gilt es in den kommenden drei Partien die Leistung zu festigen und die notwendigen Punkte einzufahren.


Es spielten:
Finn Sudra – Samuel Keller, Harry Zheng, Paul Rieß, Janino Müller – Diego Diaz (1), Morten Menz – Phil Krichbaum, Marcel Niebling – Imran Arshad, Max Hoffmann (1) – Luca Bender, Jannis Bender, Adrian Rätzel (1), Luke Bormuth und Jonas Orciari

Gruppenliga
U19 JSG Dieburg/Spachbrücken
Samstag, den 30.10.2021
16.30 Uhr

JSG Dieburg/Spachbrücken – SV Rot-Weiß Walldorf II                (1:2) 2:5


Erneut musste die Mannschaft auf einige Spieler verzichten, die aufgrund einer Krankheit oder verletzungsbedingt nicht spielen konnten. Gegen den Titelfavoriten aus Walldorf stellte diese Tatsache eine weitere Herausforderung an das Team dar, die jedoch sehr gut gelöst wurde. Wer das Spiel nicht gesehen hat und nur das Ergebnis sieht, der kann sich bedauerlicherweise kein klares Bild über das Spielgeschehen machen.

Im ersten Spielabschnitt gingen die Jungs mit einer neuen taktischen Grundordnung in die Partie. Die Truppe war sofort präsent und konnte sich gegen den Druck des Gegners gut entgegensetzen. Das spielerische Übergewicht lag auf Seiten der Gäste – jedoch setzen die Jungs Einsatz, Wille und eine gehörige Portion Cleverness dagegen. Nach einer Viertelstunde wurde unsere Mannschaft dann sogar mutiger und erspielte sich ebenfalls zwei gute Torchancen, die jedoch nicht genutzt werden konnten. Kurze Zeit danach führte ein schneller Konter unserer Truppe zur Führung. Ein guter Ballgewinn im zentralen Mittelfeld und mit zwei flotten Spielzügen wurde Adrian in den freien Raum geschickt, der den Torwart ausspielen und den Ball ins Netz schießen konnte. Die Gäste wurden danach noch druckvoller, aber unsere Truppe wehrte sich sensationell. Tormöglichkeiten hatte der Favorit kaum zu verzeichnen. Folglich musste ein Standard zum Ausgleich herhalten. Nach einer Ecke, die schwer zu verteidigen war, köpfte der Stürmer aus Walldorf den Ball wuchtig ins Tor. Danach neutralisierten sich beide Teams. Ein Abstimmungsfehler im Abwehrverbund führte dann zur Gästeführung kurz vor der Halbzeitpause, die sicherlich vermeidbar gewesen wäre.

Nach dem Seitenwechsel spielten die Jungs unbeeindruckt weiter. Beide Mannschaften zeigten sich absolut auf Augenhöhe und für den neutralen Zuschauer war es eine sehr ansehnliche Partie. Nach einer Stunde setze sich Daniel auf der Außenbahn gekonnt gegen seinen Gegenspieler durch und konnte im Strafraum nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Diego sicher zum nicht unverdienten Ausgleich. Nun war der Favorit aus dem Kreis Groß-Gerau gefordert und legte auch einen Zahn zu. Weiterhin konnten unsere Jungs dem Druck Stand halten und trieben den Gegner zur Verzweiflung. Unsere Truppe hatte das Spiel danach wieder im Griff und alles deutete auf eine Punkteteilung hin. Leider unterlief der Mannschaft ein individueller Fehler, der sofort bestraft und zur Gästeführung genutzt werden konnte. Dieser Treffer brach die Moral der Mannschaft, die im Anschluss den Spielbetrieb unverständlicherweise nahezu komplett einstellte. So konnten die Gäste noch zwei weitere Treffer innerhalb von fünf Minuten erzielen, die den hohen Endstand bedeuteten.

Fazit: Unterm Strich geht die Niederlage in Ordnung – ist jedoch um zwei Tore zu hoch ausgefallen. Auch nach einem Gegentreffer in den letzten zehn Minuten, muss man eine Partie ordentlich zu Ende spielen und darf nicht einfach aufgeben. Daran gilt es in den nächsten Wochen zu arbeiten um wieder zurück in die Erfolgsspur zu kommen.

Es spielten:
Finn Sudra – Samuel Keller, Torben Stumpf, Paul Rieß, Janino Müller – Jannis Bender, Harry Zheng - Diego Diaz (1), Phil Krichbaum, Marcel Niebling –Adrian Rätzel (1) – Luca Bender, Max Hoffmann, Marcel Salasa, Luke Bormuth und Daniel Larionov

Gruppenliga
U19 JSG Dieburg/Spachbrücken
Samstag, den 02.10.2021
16.00 Uhr

SV St. Stephan Griesheim - JSG Dieburg/Spachbrücken                    (2:0) 5:0


An diesem Wochenende mussten sich unsere Jungs gegen den Meisterschaftsfavoriten aus Griesheim auseinandersetzen. Die Erstvertretung aus St. Stephan hat das Ziel in der kommenden Saison in die Verbandsliga aufzusteigen und entsprechend stark und ausgeglichen ist der 2003er-Kader besetzt.

Die Mannschaft trat selbstbewusst und gut organisiert auf, wie man es aus den vergangenen Wochen gewohnt war. Durch taktische Umstellungen gelang es den Gastgeber nicht zur Entfaltung kommen zu lassen. Bis auf zwei Tormöglichkeiten, die von Finn glänzend abgewehrt wurden, hatte der Favorit nichts zustande bekommen. Unsere Jungs wurden mit zunehmender Spieldauer mutiger und hatten ebenfalls zwei gute Tormöglichkeiten zu verzeichnen, die jedoch leider ungenutzt blieben. In dieser Phase wäre eine Führung sicherlich förderlich gewesen, da dem Favoriten – außer mit langen Bällen zu operieren – keine zündenden Ideen einfielen. Gegen Ende der ersten Halbzeit musste unsere Truppe einen Doppelschlag hinnehmen. Zunächst bekamen wir einen Ball nicht aus der Gefahrenzone geklärt und der Abpraller wurde vom Stürmer der Gastgeber unhaltbar ins Netz geschossen, danach unterlief den Jungs leider ein Eigentor, was die 2:0 Pausenführung für St. Stephan bedeutete.

Im zweiten Spielabschnitt verschliefen unsere Jungs die ersten zehn Minuten leider komplett und die Gastgeber konnten auf 4:0 davonziehen. Danach war die Luft raus. Beide Mannschaften versuchten sich mit diversen Kombinationen, jedoch sprang auf beiden Seiten nichts Zählbares mehr heraus. Gegen Ende der Partie konnten die Gastgeber noch das fünfte Tor erzielen und die Partie damit endgültig entscheiden.

Fazit: Eine gerechte Niederlage, die jedoch um zwei Tore zu hoch ausgefallen ist. Die Jungs haben sich nach besten Kräften gewehrt und – zumindest in der ersten Halbzeit – das Spiel mehr als ausgeglichen gestalten können. Lediglich der Führungstreffer wollte nicht gelingen … sonst wäre das Spiel wohl anders gelaufen. Über die Leistung und den Einsatz der Spieler kann man erneut ein großes Lob verteilen.

Es spielten:
Finn Sudra – Samuel Keller, Morten Menz, Harry Zheng, Jannis Bender – Paul Rieß - Diego Diaz, Daniel Larionov – Phil Krichbaum, Marcel Niebling – Imran Arshad – Luca Bender, Max Hoffmann, Torben Stumpf, Marcel Salasar und Jonas Orciari

Gruppenliga
U19 JSG Dieburg/Spachbrücken
Samstag, den 25.09.2021
16.30 Uhr

JSG Dieburg/Spachbrücken – JSG Riedstadt                        (1:0) 4:1


An diesem Spieltag gastierte die JSG Riedstadt in Spachbrücken und unsere Jungs wollten auch das zweite Heimspiel in der Gruppenliga gegen den starken Gegner aus dem Kreis Groß-Gerau unbedingt gewinnen.

Entsprechend engagiert und diszipliniert ging die Mannschaft in die Partie. Der Gast wurde zunächst in dessen Hälfte eingeschnürt und über die spielerische Schiene konnten sich die Jungs einige Torchancen erspielen, die jedoch nicht genutzt werden konnten. Ein schöner Spielzug über Janino und Diego, der mustergültig auf Daniel passte, führte dann zum verdienten Führungstreffer. Daniel legte den Ball uneigennützig im Strafraum auf Imran ab, der den Ball im Netz unterbringen konnte. In der Folgezeit behielt die Truppe das Spiel in der Hand, ohne jedoch gefährliche Torraumaktionen zu erspielen. Mit der knappen aber verdienten Führung ging es in die Pause.

Im zweiten Spielabschnitt änderte sich an der spielerischen Dominanz der Jungs nichts. Es dauerte jedoch knapp zehn Minuten, bis Torchancen erspielt wurden. Nach einem Rückpass auf den gegnerischen Torhüter, der den Ball nicht klären konnte, eroberte sich Imran den Ball an der Torauslinie und überlupfte den Torwart technisch gekonnt zur 2:0 Führung. Danach war der Bann gebrochen. Nach einem Freistoß von Morten, der vom Torwart nur abgeklatscht werden konnte, staubte Imran aus kurzer Distanz ab. Danach hatte Diego, nach einem herrlichen Sololauf über den halben Platz, die Chance auf 4:0 zu stellen, doch sein Abschluss ging haarscharf am Tor vorbei. Die einzige Unachtsamkeit im Abwehrverbund, der über das komplette Spiel sehr sicher stand, führte zum Anschlusstreffer der Gäste. Dieser Makel konnte aber sofort wieder beseitigt werden, als Imran mit einem schönen Tor, nach tollem Zuspiel von Phil, den vierten Treffer für unsere Truppe erzielen konnte. Danach passierte auf beiden Seiten nicht mehr viel und der verdiente Sieg konnte eingefahren werden.

Fazit: Ein verdienter Heimsieg, bei dem die spielerischen Elemente und die gute taktische Grundordnung die wesentlichen Elemente für den Erfolg waren. Es macht Spaß die Jungs beim KICKEN zu beobachten.


Es spielten:
Finn Sudra – Samuel Keller, Morten Menz, Paul Rieß, Janino Müller – Diego Diaz, Harry Zheng – Phil Krichbaum, Marcel Niebling – Imran Arshad (4), Daniel Larionov – Adrian Rätzel, Max Hoffmann, Marcel Salasar, Luke Bormuth und Jonas Orciari

Gruppenliga
U19 JSG Dieburg/Spachbrücken
Mittwoch, den 22.09.2021
19.00 Uhr

Starkenburgia Heppenheim - JSG Dieburg/Spachbrücken                (2:0) 2:1


Zum Nachholspiel des ersten Spieltages mussten die Jungs (unter der Woche) an die Bergstraße zur bis dahin ungeschlagenen Mannschaft von Starkenburgia Heppenheim reisen. Die Vorzeichen zu dieser Partie standen schon schlecht, da verletzungs-, krankheits- und schulbedingt einige Spieler nicht mitfahren konnten. Zwei Jungs, die sich in den Dienst der Truppe stellten, reisten sogar erst zum Anpfiff an – eine gezielte Vorbereitung auf das Spiel war somit nur schwer möglich.

Der körperlich robuste Gastgeber legte im ersten Spielabschnitt eine große Dominanz an den Tag. Unsere Jungs wehrten sich nach besten Kräften und konnten das Spiel zunächst ausgeglichen gestalten. Nach 10 Minuten musste Phil verletzungsbedingt das Feld verlassen und konnte aufgrund der Schwere der Verletzung nicht wieder eingesetzt werden. Erneut musste die Mannschaft einen Rückschlag verkraften und entsprechend umgestellt werden. Nach knapp 15 Minuten gingen die Gastgeber mit 1:0 in Führung. Ein abgewehrter Eckball wurde von der Außenbahn in den Strafraum geflankt und der Angreifer der Gastgeber konnte den Ball aus abseitsverdächtiger Position ins Netz drücken. Sichtlich geschockt von diesem Gegentreffer musste die Mannschaft kurze Zeit später zwei weitere Nackenschläge hinnehmen. Zunächst erzielten die Gastgeber, nach einem Stellungsfehler im Abwehrverbund, das zweite Tor und zu allem Überfluss musste auch Samuel verletzungsbedingt das Feld verlassen und konnte nicht mehr eingewechselt werden. Erneut musste das System umgestellt werden. Wer jedoch meinte, dass die Partie nun völlig den Bach hinuntergehen würde, der sah sich getäuscht. Die Jungs zeigten Moral und einen vorbildlichen mannschaftlichen Zusammenhalt. Mit aller Macht wehrten sich die Jungs gegen die starken Heppenheimer und gingen mit einem 0:2 Rückstand in die Pause.

In der zweiten Halbzeit präsentierte sich die Mannschaft als intakte Einheit und bot dem Gastgeber in allen Belangen Paroli. Mitte der zweiten Halbzeit erspielte sich unsere Truppe sogar ein Übergewicht und hatte vier gute Tormöglichkeiten um den Anschlusstreffer zu erzielen. Leider wurden die Chancen nicht genutzt, da zum einen der Torhüter der Gastgeber gut parierte und zum anderen bei den Abschlüssen einfach zu lange gewartet wurde. Die Mannschaft von der Bergstraße kam nur noch mit langen Bällen in den Strafraum unserer Jungs und diese Angriffe konnten von unserer Abwehr, die von Paul mustergültig organisiert wurde, abgefangen werden. Kurz vor Spielende erzielte Imran den längst überfälligen Anschlusstreffer und nun versuchten die Jungs in der Nachspielzeit nochmals alles nach vorne zu werfen um den Ausgleich zu erzielen. Bedauerlicherweise reichte die Spielzeit dafür nicht mehr aus und man musste die erste Niederlage in der Gruppenliga einstecken.

Fazit: Trotz vieler Nackenschläge zeigten die Jungs eine tolle Leistung und vorbildliche Einstellung. Der Charakter der Mannschaft ist absolut intakt und jeder Spieler hilft dem anderen Spieler und setzt sich für ihn ein. Wenn die Jungs in diesem Sinne weitermachen, werden wir noch viel Spaß an der Truppe im weiteren Gruppenligaverlauf haben. Es bleibt zu hoffen, dass die Verletzungen von Samuel und Phil nicht schlimmer sind und kein langer Ausfall droht. Das nächste Spiel steht schon am Samstag (25.09) daheim gegen die JSG Riedstadt auf dem Programm.


Es spielten:
Finn Sudra – Samuel Keller, Jannis Bender, Paul Rieß, Janino Müller – Diego Diaz, Harry Zheng – Phil Krichbaum, Marcel Niebling – Imran Arshad (1), Adrian Rätzel – Luca Bender, Max Hoffmann und Morten Menz

Gruppenliga
U19 JSG Dieburg/Spachbrücken
Samstag, den 18.09.2021
13.00 Uhr

JFV Bürstadt - JSG Dieburg/Spachbrücken                    (1:2) 3:3


Das erste Auswärtsspiel unserer U19 führte die Truppe zur JFV Bürstadt, einer gestandenen Gruppenligamannschaft, die überwiegend aus Spielern des Jahrgangs 2003 besteht. Auf einem guten Kunstrasenplatz entwickelte sich eine rassige und spannende Partie, die den Zuschauern eine Menge Unterhaltung zu bieten hatte.

Die Jungs kamen diszipliniert und gut organisiert in die Begegnung und hatten das Spiel in den ersten zwanzig Minuten gut im Griff. Schöne Kombinationen und strukturierte Angriffe wurden aufgebaut, die jedoch von der stabilen Abwehr der Gastgeber zumeist abgewehrt werden konnten. Ein schöner Spielzug über Harry und Janino, der Adrian herrlich freispielte, führte dann zum verdienten Führungstreffer. Adrian konnte im Strafraum mustergültig auf Imran ablegen, der keine Mühe hatte den Ball aus fünf Metern im Tor unterzubringen. Kurze Zeit später hätte Adrian, nach einem tollen Sololauf, die Führung ausbauen müssen, er verpasste jedoch den Torabschluss. Danach kamen die Gastgeber besser in die Partie und unsere Mannschaft musste sich taktisch umstellen. Das gelang der Truppe sehr gut und die Gastgeber kamen, außer einem Freistoß, der gegen die Latte flog, zu keinen großartigen Torchancen. Eine Angriffsaktion der JFV Bürstadt konnte lediglich mit einem Foul im Strafraum gestoppt werden und es gab berechtigterweise Strafstoß für die Gastgeber, der sicher verwandelt wurde. Unbeeindruckt machten die Jungs nach dem Ausgleich weiter und kamen nach einer sehenswerten Kombination auf der Außenbahn und einer tollen Flanke von Daniel zur neuerlichen Führung, als Phil die Flanke von Daniel per Volleydirektschuss ins Netz donnerte. Mit der knappen aber verdienten Führung ging es in die Pause.

In der zweiten Halbzeit wogte die Partie hin und her. Beide Mannschaften hatten Phasen, in denen die dem jeweils gegnerischen Team leicht überlegen waren. Torchancen oder Torerfolge konnten jedoch nicht verzeichnet werden. Unsere Jungs versäumten es leider, die sich bietenden Konterchancen gut auszuspielen und den dritten Treffer zu erzielen um das Spiel in unsere Richtung entscheiden zu können. Aus dem Nichts erzielte der Gastgeber dann mit einem krachenden Distanzschuss aus knapp fünfundzwanzig Metern in den Torwinkel den neuerlichen Ausgleich. Jetzt entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Beide Mannschaften wollen den Sieg einfahren und spielten extrem offensiv. Nach einer 5-Minuten-Zeitstrafe gegen Samuel mussten unsere Jungs kurzfristig in Unterzahl überstehen. Das gelang der Truppe sehr gut, da sie in dieser Phase durch Diego, der einen Abpraller vom gegnerischen Torhüter nutzte, die abermalige Führung erzielt werden konnte. Die Gastgeber drängten in den letzten Minuten auf den Ausgleich, der schlussendlich nach einem Fehler im Abwehrverbund, noch gelingen konnte.

Fazit: Ein gerechtes Unentschieden, auch wenn die Jungs bis kurz vor Spielende geführt hatten. Am Einsatz, der Moral und der dargebotenen Leistung der Truppe gibt es nichts auszusetzen – ganz im Gegenteil: auf diese Leistungen kann man stolz sein. Alle Spieler haben sich ein großes Kompliment verdient.

Es spielten:
Finn Sudra – Samuel Keller, Morten Menz, Paul Rieß, Janino Müller – Diego Diaz (1), Daniel Larionov – Phil Krichbaum (1), Harry Zheng – Imran Arshad (1), Adrian Rätzel – Luca Bender, Jannis Bender, Max Hoffmann, Torben Stumpf, Luka Kozul, Marcel Niebling und Jonas Orciari

Gruppenliga
U19 JSG Dieburg/Spachbrücken
Samstag, den 13.09.2021
16.30 Uhr

JSG Dieburg/Spachbrücken – SV Erzhausen                        (4:0) 5:2


Das erste Pflichtspiel einer U19-Mannschaft des FSV Spachbrücken überhaupt und ein weiteres Gruppenligaspiel für die U19-Truppe der SV DJK Viktoria Dieburg (schon in der letzten Saison Mitglied der Gruppenliga Darmstadt), die nun als JSG Dieburg/Spachbrücken unterwegs sind, absolvierte man an diesem Samstag gegen den SV Erzhausen und sollte eine Art Standortbestimmung für das neue Team darstellen.

Einen idealen Start erwischte unsere Truppe. Direkt nach dem Anstoß konnte ein schöner Spielzug mit einem herrlichen Pass auf den durchstarteten Phil vollzogen werden und dieser traf mit dem ersten Schuss auf das gegnerische Tor zur Führung. Danach hatten die Jungs das Spiel unter Kontrolle, versäumten es jedoch aus den sich bietenden Chancen einen weiteren Treffer zu erzielen. Im Verlauf der ersten Halbzeit kamen die Gäste besser ins Spiel und konnten sich im Mittelfeld etwas Übergewicht erspielen. Die Abwehr unserer Mannschaft stand jedoch sicher und fing die Angriffe entsprechend ab. Nach einem schönen Eckball von Imran, konnte Daniel per Kopf die Führung ausbauen. Kurze Zeit später fasste sich Imran ein Herz und versenkte die Kugel aus 20 Metern unhaltbar im Netz. Mit dem Halbzeitpfiff konnte Imran, der eine Freistoßflanke von Phil mustergültig veredelte, die Führung auf 4:0 ausbauen.

In der Halbzeit wurden die Jungs eindringlich darauf hingewiesen, dass das Spiel noch nicht gewonnen sei und man die kommenden 10 Minuten ohne Gegentor überstehen muss. Es kam erneut anders, als gedacht. Direkt nach dem Pausentee schlug eine Freistoßflanke in unserem Tor ein und die Gäste hatten den Anschluss markiert. Danach kamen die Erzhäuser besser ins Spiel und waren zwischenzeitlich die bessere Mannschaft. Die identische Spielsituation führte zu einem weiteren Gegentreffer – die Abstimmung zwischen Finn und dem Abwehrverbund stimmte hierbei überhaupt nicht. Somit hatten wir es geschafft, den Gegner wieder aufzubauen und herankommen zu lassen.
Mitte der zweiten Halbzeit hatten unsere Jungs das Spiel wieder unter Kontrolle und kamen zu einem berichtigten Foulelfmeter, den Imran jedoch nicht nutzen konnte (der Torhüter hielt den unplatzierten Schuss). Nach einem tollen Kombinationsspiel konnte Marcel den durchgebrochenen Phil erneut mustergültig bedienen und Phil behielt vor dem Torhüter die Nerven und versenkte den Ball zum entscheidenden 5:2-Siegtreffer.

Fazit: Ein gelungener Auftakt in die Gruppenligasaison – mit einer tollen Leistung erspielten sich die Jungs die ersten drei Punkte und haben Lust auf MEHR gemacht.


Es spielten:
Finn Sudra – Samuel Keller, Morten Menz, Paul Rieß, Janino Müller – Diego Diaz, Daniel Larionov (1) – Phil Krichbaum (2), Harry Zheng – Imran Arshad (2), Adrian Rätzel – Luca Bender, Jannis Bender, Max Hoffmann, Torben Stumpf, Marcel Salasar und Marcel Niebling