Pokalspiele

HESSENPOKAL * Runde 1 *
U19 JSG Dieburg/Spachbrücken
Dienstag, den 09.11.2021
19.15 Uhr in Reinheim (Kunstrasen)

JSG Dieburg/Spachbrücken – SG Rosenhöhe Offenbach            (0:3) 0:8


Nachdem die Jungs im Oktober 2021 den U19-Kreispokal des Fußballkreises Dieburg gewonnen hatten, durften sie sich im Hessenpokal an diesem Abend gegen den Verbandsligisten von der SG Rosenhöhe Offenbach messen. Die Gäste, die nahezu mit Spielern des Jahrgangs 2003 bestückt sind, zählen zu den stärksten Mannschaften in der Verbandsliga Süd und haben berechtigte Ambitionen zum Aufstieg in die Hessenliga.

Die Partie wurde aufgrund der Tatsache, dass sie bereits in der Vorwoche wegen Unbespielbarkeit des Rasenplatzes in Spachbrücken abgesagt wurde, vorsichtshalber auf den Kunstrasen im Sportzentrum nach Reinheim verlegt. Erneut musste das Trainerteam auf Leistungsträger verzichten, was die Aufgabe gegen den Favoriten nicht leichter machen sollte. Unsere Jungs fingen diszipliniert und couragiert an, es gab auch keinen Grund sich gegen die Gäste zu verstecken. Die Anfangsphase wurde offen gestaltet und in diesen fünfzehn Minuten konnten die zahlreichen Zuschauer erkennen, dass großes Potential in der Truppe steckt. Nach knapp zwanzig Minuten führte ein missglückter Freistoß aus der eigenen Spielhälfte, der direkt auf einen gegnerischen Stürmer gespielt wurde, zur Gästeführung. Das Zuspiel auf den Torschützen hätte vom Schiedsrichter jedoch unterbunden werden müssen, da dieser im Abseits stand, doch der Pfiff blieb leider aus. Auch der zweite Treffer fiel aus einer Abseitsstellung heraus. Erneut ein Fehler im Aufbauspiel, da der Ball über die abgedeckte Mitte gespielt wurde, führte zum sofortigen Gegenangriff. Das letzte Abspiel auf den Angreifer war jedoch erneut regelwidrig, was der Referee jedoch anders beurteilte. Weiterhin werten sich unsere Jungs mit großem Einsatz und enormem Willen. Kurz vor der Halbzeit musste die Truppe einen weiteren Gegentreffer hinnehmen, der jedoch erneut auf eine Unachtsamkeit zurückzuführen war. Mit einem 0:3 ging es in die Halbzeit.

Im zweiten Spielabschnitt zeigte sich der Klassenunterschied zwischen den beiden Mannschaften sehr deutlich. Die Gäste drückten weiterhin aufs Tempo und spielten sehr guten Fußball. Unsere Jungs verteidigten aufopferungsvoll, mussten sich aber dem Druck der Gäste beugen. Im weiteren Spielverlauf ließen dann auch die Kräfte nach und somit wurde die Dominanz der Offenbacher noch deutlicher. Schlussendlich ein verdienter Sieg der Gäste.

Wir werden das Abenteuer Hessenpokal nicht vergessen und können stolz darauf sein, in diesem Wettbewerb mitgespielt zu haben. Nicht viele Spieler haben diese Möglichkeit – von daher: eine Erfahrung reicher, die uns hoffentlich im weiteren Rundenverlauf der Gruppenliga helfen wird.

Es spielten:
Finn Sudra – Janino Müller, Morten Menz, Harry Zheng, Samuel Keller – Diego Diaz, Jannis Bender – Phil Krichbaum, Imran Arshad, Marcel Niebling – Max Hoffmann – Adrian Rätzel, Luca Bender, Torben Stumpf, Luke Bormuth, Marcel Salasa und Jonas Orciari

Pokalspiel – Endspiel beim SC Hassia Dieburg
U19 JSG Dieburg/Spachbrücken
Samstag, den 09.10.2021
15.00 Uhr


JSG Ueberau/Georgenhausen/Lengfeld/Bieberau – JSG Dieburg/Spachbrücken    (3:0) 3:4

WAHNSINN – dieser Begriff beschreibt den Verlauf des U19-Pokalfinals des Fußballkreises Dieburg zwischen der JSG Ueberau/Georgenhausen/Lengfeld/Bieberau und unseren Jungs. Auf dem guten Rasenplatz auf dem Sportgelände des SC Hassia Dieburg bekamen die zahlreichen Zuschauer ein Fußballspektakel geboten.

Unsere Mannschaft ging – vermeintlich – gut eingestellt in die Partie. Nach dem Anpfiff merkte man der Truppe jedoch eine gewisse Nervosität und Verkrampftheit an, die sich in der Frühphase des Spiels noch verschlimmern sollte. Nach sieben Minuten flog ein Freistoß der JSG von der Mittellinie in unserem Tor ein. Bedingt durch einen individuellen Stellungsfehler konnte dieses Gegentor leider nicht verhindert werden. Als wäre dieser Schock nicht schon genug gewesen, bekam die JSG nur drei Minuten später einen berechtigten Strafstoß zugesprochen, der sicher zum Ausbau der Führung eingenetzt wurde. Im weiteren Spielverlauf kamen unsere Jungs nicht in die Begegnung. Die JSG agierte sehr aggressiv und verbissen in den Zweikämpfen. Dadurch kauften sie unserer Truppe ein wenig den Schneid ab. Sichtlich beeindruckt ließen unsere Jungs den gewohnten Kombinationsfußball vermissen – stattdessen rieben sie sich mit den gegnerischen Spielern und dem Schiedsrichter auf, was zu keinem guten Spielverlauf beitrug. Lediglich ein Pfostenschuss von Adrian konnte auf der Habenseite verbucht werden. Kurz vor der Halbzeit ein weiterer Nackenschlag. Die JSG erzielte das 3:0 mit einem sehenswerten Schuss in den Winkel und hatte damit alle Trümpfe in der Hand und den Pokal schon so gut wie in der Tasche.

In der Kabine wurden die Jungs nochmals für die zweite Spielhälfte einjustiert und was in den nachfolgenden 45 Minuten auf dem Spielfeld abging, kann man eigentlich nicht in Worte fassen. Nach fünf Minuten konnte Daniel – nach einem tollen Spielzug über Jannis und Harry – den Anschlusstreffer erzielen. Die Jungs machten weiterhin Druck und aufgrund des umgestellten Spielsystems, kam die gegnerische JSG überhaupt nicht mehr zur Entfaltung. Nach einer herrlichen Flanke von Marcel und Imran, erzielte Max mit einem tollen Volleyschuss den Anschlusstreffer. Das war der Dosenöffner für unsere Truppe. Ab dem Zeitpunkt glaubten die Jungs an die Ansage aus der Halbzeitansprache. Angriff auf Angriff rollte auf das Tor der JSG, leider kam nichts Zählbares dabei heraus. Entweder wurde überhastet abgeschlossen oder der besser postierte Nebenmann nicht beachtet. Dennoch war die Moral der Mannschaft nicht gebrochen. Nach einem Foulspiel im Strafraum an Samuel bekamen unsere Jungs ebenfalls einen berechtigten Elfmeter zugesprochen. Diego übernahm die Verantwortung uns versenkte den Ball zum viel umjubelten Ausgleich im Netz. Nun gab es kein Halten mehr. Die JSG war stehend k.o. und unsere Truppe wollte nicht in die Verlängerung sondern setzte voll auf Sieg. Das sollte schlussendlich auch belohnt werden. In der 88. Minute gab es erneut Getummel im Strafraum der JSG und der Ball kam aus der vielbeinigen Abwehr zu Daniel, der aus zwölf Metern den Ball überlegt ins Tor schoss. Nun brachen alle Dämme – die Jungs fielen über die Trainer her, die Zuschauer jubelten oder tobten (je nachdem welche Fanseite betroffen war) und selbst die neutralen Beobachter staunten über die Truppe der JSG Dieburg/Spachbrücken. Die restlichen Spielminuten brachten die Jungs dann über die Zeit und konnten sich am Ende verdientermaßen und aufgrund einer sensationellen zweiten Halbzeit über den Pokalsieg jubeln. Eine überragende Moral der Mannschaft (welches Team steckt drei Nackenschläge in der ersten Halbzeit weg und holt in der zweiten Hälfte drei Tore auf) und die vorhandene Qualität der Jungs sorgten unterm Strich für ein gerechtes Ergebnis.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ZUM U19-POKALSIEG 2021/2022 IM FUSSBALLKREIS DIEBURG !!!!!

Es spielten:
Finn Sudra – Samuel Keller, Paul Rieß, Morten Menz, Janino Müller – Daniel Larionov (2), Diego Diaz (1) – Phil Krichbaum, Harry Zheng – Adrian Rätzel, Imran Arshad – Max Hoffmann (1), Torben Stumpf, Marcel Salasa, Marcel Niebling, Jannis Bender und Jonas Orciari

Pokalspiel - Viertelfinale
U19 JSG Dieburg/Spachbrücken
Mittwoch, den 06.10.2021
19.00 Uhr

JSG Dieburg/Spachbrücken – SV Viktoria Klein-Zimmern            (4:0) 6:0


In einem Nachbarschaftsderby gegen den SV Viktoria Klein-Zimmern mussten die Jungs im Kreispokalhalbfinale antreten. Das Heimrecht wurde nach Spachbrücken verlegt, da die Flutlichtanlage in Klein-Zimmern defekt war und somit keine Möglichkeit für ein Abendspiel bestand.

Unsere Truppe ging sehr aufmerksam in das Spiel und war von Beginn an sehr konzentriert. Nach wenigen Augenblicken hatte Samuel die Chance zur Führung, doch sein Abschluss aus kurzer Distanz ging über das Tor. Unbeeindruckt machte die Mannschaft weiter und übte in der Offensive viel Druck aus. Nach knapp zehn Minuten konnte Diego die verdiente Führung durch einen herrlichen Schuss erzielen. Kurz danach markierte Phil, nach einer sehenswerten Kombination mit Diego, den zweiten Treffer. Mitte der ersten Halbzeit setzte Max einen kernigen Distanzschuss an den Pfosten, den Abpraller konnte erneut Diego zum 3:0 im Netz unterbringen. Die verdiente und beruhigende Halbzeitführung, durch den vierten Treffer der Jungs, gelang Imran, der einen schönen Querpass von Max ausnutzen konnte. Die Gäste waren dann gefährlich, wenn sie lange Bälle auf die schnellen Stürmer spielen konnten, wobei diese Bälle von der sicheren und umsichtigen Abwehr samt Finn abgefangen wurden.

In der zweiten Halbzeit änderte sich das Spiel nicht. Weiterhin behielten unsere Jungs das Heft in der Hand und Diego konnte mit seinem dritten Treffer die Begegnung endgültig entscheiden. Die Mannschaft spielte die Partie souverän zu Ende und Max konnte seine gute Leistung mit einem Treffer krönen, als er einen Freistoß von Morten, der zu kurz abgewehrt wurde, die Kugel sicher im Netz unterbrachte. Gegen Ende der Begegnung wären sogar noch weitere Treffer möglich gewesen, jedoch wurden die Möglichkeiten zu überhastet abgeschlossen oder der Gästetorwart brachte noch eine Hand dazwischen.

Fazit: Ein verdienter Halbfinalsieg im Derby gegen Klein-Zimmern sichert den Jungs den Einzug ins Pokalfinale des Fußballkreises Dieburg. Hier wartet nun am Samstag, den 9. Oktober 2021 um 15.00 Uhr auf dem Sportgelände des SC Hassia Dieburg die JSG Bieberau/Ueberau/Georgenhausen/Otzberg auf unsere Truppe.

Es spielten:
Finn Sudra – Samuel Keller, Paul Rieß, Morten Menz, Janino Müller – Daniel Larionov, Diego Diaz (3) – Phil Krichbaum (1), Harry Zheng – Max Hoffmann (1), Imran Arshad (1) – Jannis Bender, Luca Bender, Torben Stumpf, Marcel Niebling, Marcel Salasar und Adrian Rätzel

Pokalspiel - Viertelfinale
U19 JSG Dieburg/Spachbrücken
Mittwoch, den 08.09.2021
19.00 Uhr

JSG Mosbach/Radheim – JSG Dieburg/Spachbrücken                (0:3) 0:6


Im Viertelfinale des Dieburger Kreispokals mussten die Jungs im Bachgau bei der JSG Mosbach/Radheim antreten, die bereits in der letzten Saison im Achtelfinale Gegner waren.

Über die gesamte Spielzeit ließ die Mannschaft keinen Zweifel daran aufkommen, wer den Platz als Sieger verlassen würde. Das dominante und überlegene Auftreten der Truppe wurde leider nicht mit dem notwendigen Ertrag belohnt. Das lag vor allen Dingen daran, dass abgesprochene Spieltaktiken nicht eingehalten oder nur mäßig umgesetzt wurden. Gegen den massiven Deckungsverbund der Gastgeber rannten sich die Spieler zu oft im Zentrum fest. Dennoch gelang es aus drei Standardsituationen eine beruhigende Pausenführung zu erzielen.

Im zweiten Spielabschnitt zeigte sich nahezu das gleiche Bild. Überlegen spielte die Mannschaft das Spiel nach Hause ohne wirkliche Glanzpunkte zu setzen. Mit drei weiteren Treffern wurde der verdiente 6:0 Sieg hergestellt. Schlussendlich zählt im Pokal ohnehin nur das Weiterkommen in die nächste Runde und diesen Auftrag haben die Jungs erfolgreich umgesetzt.

Es spielten:
Jonas Orciari – Samuel Keller (1), Paul Rieß, Torben Stumpf, Janino Müller – Daniel Larionov (1), Morten Menz – Phil Krichbaum, Harry Zheng – Diego Diaz, Imran Arshad (2) – Max Hoffmann (2), Luka Kozul, Luca Bender, Marcel Salasar, Adrian Rätzel und Jannis Bender