Teambuilding


Samstag, den 15.08.2020
Trainingstag *** FSV Spachbrücken ***    
B-Jugend  
                 


An diesem Samstag absolvierten die Jungs den obligatorischen Trainingstag zur Vorbereitung auf die Saison 2020/2021. In den letzten Jahren führte uns diesbezüglich der Weg in den Odenwald (zum KSV Reichelsheim) – in diesem Jahr konnten wir die Trainingseinheiten erstmalig auf dem Sportplatz des FSV Spachbrücken (auf heimischem Gelände) durchführen.

Von 8.00 Uhr bis 9.15 Uhr stand die erste Einheit auf dem Programm, deren Inhalt aus Ausdauer- und Kraftübungen bestand. Nach dieser ersten kräftezehrenden Einheit stand das Frühstück auf dem Programm. Unter dem Vordach des Sportheims – mit genügend Abstand voneinander – konnten sich die Jungs bei Brötchen, Müsli und Obst stärken. Nach dem Frühstück gab es eine Teambesprechung, bei der interne Abläufe und personelle Entscheidungen festgelegt wurden (Kapitänswahl, Spielerrat, Strafkatalog und Abschlussfahrt). Um 10.45 Uhr stand die zweite Trainingseinheit auf der Agenda. Hierbei wurde das Augenmerk auf Schnellkraft gelegt und zudem einige spieltaktische Elemente einstudiert. Gegen 12.15 Uhr war dann auch diese Einheit beendet und die Jungs gingen – nach einer erfrischenden Dusche – gemeinsam in „Krichbaums´s Biergarten“ um dort das Mittagessen einzunehmen. Danach gab es genügen Zeit zur freien Verfügung, die von den Jungs in unterschiedlichster Form genutzt wurde (bspw. Tischkicker, Handy, Kartenspielen oder Lattenschießen). Die letzte Trainingseinheit startete um 14.45 Uhr und hatte taktische Elemente zur Überschrift. Am Ende stand das große Abschlussspiel auf dem Plan, bei dem alle 22 Spieler teilnehmen konnten. Gegen 16.30 Uhr endete auch die letzte Einheit und die Jungs hatten den Trainingstag erfolgreich absolviert.

Um 18.00 Uhr trafen sich alle Spieler nochmals zum gemeinsamen Abendessen auf dem Tennisplatz des FSV Spachbrücken und konnten den Tag nochmals Revue passieren lassen oder sich bei einem kleinen Tennismatch die restliche Power aus dem Körper spielen. Um 20.00 Uhr war der Tag dann endgültig beendet.

Lobenswert zu erwähnen ist die Tatsache, dass alle 22 Spieler aus dem Kader an diesem Trainingstag teilgenommen haben und mit viel Einsatz und Engagement ans Werk gegangen sind. Diese Tatsache ist in der heutigen Zeit nicht selbstverständlich.

Donnerstag, den 27.02.2020
Teambuilding *** BOULDERHALLE in Darmstadt ***  
                     

Regenwetter, Platzsperre und sonstigen Widrigkeiten trotzen die Jungs jederzeit gerne. An diesem Donnerstag fuhren wir mit der Bahn von Reinheim nach Darmstadt und absolvierten mit 14 Spielern eine Teambuildingeinheit in der Boulderhalle. Dort hatten wir die Gelegenheit uns an verschiedenen Wänden mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden in Sachen „Klettern“ – unter Anleitung einer sehr ambitionierten Trainerin - zu beweisen. Mit viel Elan und Engagement nahmen die Jungs diese Herausforderungen an und bewiesen in den 90 Minuten, dass es fast keine Hindernisse gibt, die man nicht überwinden kann – wenn man nur den Mut dazu hat. Ziemlich ausgepowert und platt ging es auf dem Rückweg noch ins McDonalds zur Stärkung bevor es mit der Bahn von Darmstadt zurück nach Reinheim ging.

Diese Einheit – auch ohne Ball – hat den Jungs sehr viel Spaß bereitet und den Teamcharakter nochmals gestärkt. Das Zusammengehörigkeitsgefühl wächst durch solche Maßnahmen und schweißt die Truppe für die „harte“ Rückrunde weiter zusammen. Als Individuum in einer Mannschaft/Gemeinschaft zu wachsen ist nicht nur im Fußball elementar – man lernt dabei auch wichtige Grundsätze für das Leben.


Samstag, den 18.01.2020
Teambuilding *** ESCAPE-ROOM in Bensheim ***  
                     


An diesem Samstag absolvierten wir (15 Spieler und 2 Trainer) ein Teambuilding. Nachdem sich alle Teilnehmer gegen 14.30 Uhr am Bahnhof in Reinheim eingefunden hatten, fuhren wir mit dem Zug über Darmstadt nach Bensheim. Nach einem kurzen Fußmarsch erreichten wir den Escape-Room im Funpark Dort wurden wir in drei Gruppen aufgeteilt und in drei ver-schiedene Räume gebracht. Die Aufgabe bestand darin, innerhalb von einer Stunde – durch das Lösen diverser Rätsel und Zahlenschlösser -  aus diesem Raum herauszukommen. Es machte sehr viel Spaß und die Truppe konnte sich erfolgreich aus den „Zellen“ befreien. Nach dieser Begebenheit ging es weiter ins McDonalds. Dort stärken wir uns von dem kräftezeh-renden Abenteuer im Funpark. Um 20 Uhr erreichten wir erneut den Bahnhof in Bensheim und traten die Rückreise nach Reinheim an. Gegen 21 Uhr waren alle Spieler und Trainer wie-der wohlbehalten zurück in der Heimat.

Der Ausflug hat allen Teilnehmern viel Spaß bereitet und das Gemeinschaftsgefühl (WIR) nochmals gestärkt. Es bleibt hoffentlich eine ganze Weile in Erinnerung und lässt die Jungs „zusammengeschweißt“ in die Rückrunde starten.

Samstag, den 21. September 2019
Teambuilding / B-Jugend


An diesem sonnigen Samstag stand eine Teambuildingmaßnahme unserer B-Jugend auf dem Programm. Wir trafen uns mit den Rädern um 11.00 Uhr an der Feuerwehr in Reinheim und starteten zu einer  Fahrradtour, die von Michael Hoffmann geleitet wurde.

Zunächst fuhren wir von Reinheim über Ueberau weiter nach Groß-Bieberau. Von dort ging es über die OHI nach Wersau. Dort angekommen stand die erste Bergetappe auf dem Plan. Durch den Wald ging es einen endlosen Anstieg nach oben. Wer dachte, dass dieser Abschnitt die größte Herausforderung darstellen sollte, der wurde schnell eines BESSEREN belehrt. Der weitere Streckenverlauf konnte nahezu mit einer der schwierigeren Bergetappen der Tour de France verglichen werden 

Über die Apostel ging es dann bin zum Kaiserturm auf die Neunkirchner Höhe. Am höchsten Punkt angekommen durften wir einen kleinen Abhang zum Dorfparkplatz fahren und wurden dort von Siegrun empfangen und verpflegt. Es gab Wasser und Säfte sowie frisches Obst und Eis. Auch Energieriegel wurden zum Auffüllen der Kraftreserven serviert. Nach knapp einer halben Stunden Rast ging es dann auf den Heimweg. Hierbei hatten die Jungs viel Spaß, da der größte Teil des Rückwegs „bergab“ ging und die Anstrengungen der ersten Hälfte der Tour schnell vergessen waren.

Gegen 15 Uhr waren wir dann wieder zurück in Spachbrücken und eine lustige, kommunikative aber auch konditionell anspruchsvolle Teambuildingmaßnahme war damit beendet. Es hat viel Spaß gemacht und herzlichen DANK nochmals an Sigrun und Michael für die Planung und Durchführung dieser Veranstaltung.