Spielberichte C Qualifi

Samstag, den 22.09.2018        
FSV – SV Viktoria Klein-Zimmern                0:3 (0:1)


Ein gutes Spiel auf Augenhöhe absolvierten die Jungs an diesem letzten Spieltag der Qualifi-kationsrunde. Bedingt durch personelle Ausfälle musste die Truppe umgestellt und auf den Gegner eingestellt werden. Im ersten Spielabschnitt waren beide Teams gleichwertig. Tor-chancen waren auf beiden Seiten Mangelware. Die Gäste kamen nach einem Eckball und ei-nem Deckungsfehler zum Führungstreffer. Nach der Pause agierte die Truppe mutiger nach vorne und hatte eine große Ausgleichsmöglichkeit als ein Kopfball nach einem Eckball leider nicht im Tor untergebracht werden konnte. Auch ein Freistoß aus knapp 20 Metern klatschte gegen die Latte. Besser machten es die Gäste, die einen Freistoß unhaltbar in die Maschen des Tores schossen. Damit war in der 60. Minute die Partie gelaufen. Der dritte Treffer, der stark abseitsverdächtig war, fiel mit dem Schlusspfiff.
Schlussendlich kann man mit der Niederlage leben. Die Jungs haben sich für die Kreisliga qua-lifiziert und damit ihre Hausaufgaben erfüllt.

Es spielten:
Finn Sudra – Jannik Föst, Max Köbel, Phil Schierenberg, Janino Müller – Harry Zheng, Mor-ten Menz  – Lennart Buchwald, Phil Krichbaum – Daniel Larionov (3), Imran Arshad – Sa-muel Keller und Max Hoffmann

Donnerstag, den 13.09.2018
JFV Umstadt II – FSV                    0:2 (0:1)


Beim letzten Auswärtsspiel in der Qualifikation benötigten die Jungs einen Sieg um in die Kreisliga einziehen zu können. Das Ziel wurde auf dem Sportplatz in Richen erreicht. Sehr zur Freude der Mannschaft, der Eltern und der Trainer konnten die Spieler nach dem Schlusspfiff die drei Punkte bejubeln und anschließend im McDonalds feiern.
Gegen einen sehr defensiv eingestellten Gastgeber taten sich die Jungs sehr schwer Torchan-cen zu kreieren. Nach drei Minuten hatte Daniel eine große Möglichkeit zur Führung, schei-terte aber jedoch am Torpfosten. Das Spiel wäre sicherlich anders gelaufen, wenn der Ball ins Netz gekullert wäre anstatt wieder zurück ins Feld. So musste die Mannschaft einen großen Aufwand betreiben um die Gastgeber ständig vor Aufgaben stellen zu können. Kurz vor der Halbzeit wurde Daniel, nach schönem Zuspiel von Lennart, im Strafraum zu Fall gebracht und Max verwandelte den fälligen Strafstoß zur verdienten Führung.
Im zweiten Spielabschnitt zeigte sich das gleiche Bild. Die Truppe hatte nahezu 80% Ballbe-sitz, kam aber gegen die vielbeinige Abwehr zu keinen guten Torchancen. Gegen Ende des Spiels machten sich Unaufmerksamkeiten im Deckungsverbund breit und die Gastgeber be-kamen kurzzeitig Oberwasser. In der Drangphase der JFV Umstadt II machte Phil, nach schö-nem Zuspiel von Daniel, das überfällige 2:0 und setzte den Deckel auf die Partie.
Der Einzug in die Kreisliga wurde damit perfekt gemacht – HERZLICHEN GLÜCK-WUNSCH an die gesamte Truppe.

Es spielten:
Finn Sudra – Jannik Föst, Max Köbel, Phil Schierenberg, Janino Müller – Paul Rieß, Harry Zheng  – Lennart Buchwald, Phil Krichbaum (1) – Daniel Larionov, Samuel Keller – Max Hoffmann (1), Morten Menz, Emil Benke und Imran Arshadi

Sonntag, den 09.09.2018        
SV Münster II – FSV                    1:11 (1:3)


Beim Angstgegner in Münster zeigten die Jungs eine solide Leistung und konnten einen wei-teren Sieg in der Qualifikationsrunde zur Kreisliga einfahren. In den ersten zehn Spielminuten hatte die Mannschaft etliche gute Einschussmöglichkeiten, die jedoch fahrlässig vergeben wurden. Lediglich Harry konnte nach einem schönen Zuspiel von Morten den Führungstreffer erzielen. Wie im Fußball üblich, rächt es sich wenn man die Chancen nicht nutzt. So auch in Münster. Nach einem Eckball für die Gastgeber fiel – durch einen satten Distanzschuss – der Ausgleich. Danach kamen die Jungs wieder zur Besinnung und konnten innerhalb von drei Minuten das Ergebnis auf 3:1 stellen und somit beruhigt in die Halbzeit gehen.
Nach dem Seitenwechsel und einer taktischen Umstellung liefen die Jungs zu einer tollen Form auf und demonstrierten schönen Angriffsfußball. Die Gastgeber kamen nur noch spora-disch zu Konterangriffen über die Mittellinie, die jedoch von der guten Defensive abgefangen wurden. Schlussendlich wurden die vielen Torchancen auch gut genutzt und das Ergebnis – auch in der Höhe – ist als gerechtfertigt anzusehen.
Auf der spielerischen Einstellung der zweiten Halbzeit lässt sich aufbauen und für die kom-menden Wochen und schweren Spiele eine entsprechende Marschrichtung vorgeben.

Es spielten:
Finn Sudra – Jannik Föst, Max Köbel, Phil Schierenberg, Janino Müller – Paul Rieß, Morten Menz (2)  – Harry Zheng (2), Phil Krichbaum – Samuel Keller (1), Daniel Larionov (1) – Emil Benke, Lennart Buchwald (1), Max Hoffmann (4) und Silas Fischer

Samstag, den 01.09.2018
FSV – JSG Bieberau/Reichelsheim/Fr.-Crumbach II        14:0 (5:0)


Gegen die Gäste der JSG Bieberau zeigten die Jungs erneut eine gute und dominante Mann-schaftsleistung. Über die komplette Spielzeit wurde der Gegner beherrscht. Über einen siche-ren Torwart und einer stabilen Abwehr wurden über das spielstarke Mittelfeld sehr häufig die Wege durch schöne Spielzüge in die gefährliche Angriffsspitze gesucht. Oftmals gelangen die Kombinationen und Spielverlagerung sehr ordentlich, es gibt jedoch auch hier noch Verbesse-rungspotential. Nach knapp zwanzig Minuten hatten die Jungs eine beruhigende 4:0 Führung hergestellt. Danach verflachte die Partie etwas und es folgten bis zur 45. Minute lediglich noch zwei Treffer. Ein Vierfachwechsel sorgte danach für frischen Wind und neuen Druck. Damit verbunden waren die weiteren Treffer, die die Mannschaft schön herausspielte oder durch sehenswerte Torabschlüsse sicherstellte. Auf der geziegten Leistung lässt sich weiterhin aufbauen.

Es spielten:
Finn Sudra – Jannik Föst, Max Köbel, Phil Schierenberg, Janino Müller – Paul Rieß (3), Mor-ten Menz (1) – Lennart Buchwald, Harry Zheng (3) – Samuel Keller (2), Daniel Larionov (2) – Phil Krichbaum, Imran Arshad (3), Emil Benke, Benedikt Sauer

Samstag, den 18.08.2018
FSV – DJK Viktoria Dieburg                    22:0 (10:0)


Einen Kantersieg erreichten die Jungs an diesem Spieltag gegen die Gäste aus Dieburg. Ob-wohl die Mannschaft verletzungs- und krankheitsbedingt nicht in Bestbesetzung antreten konnte, zeigten alle Spieler eine tolle Leistung. Einziger Kritikpunkt war ein verursachter Foulelfmeter beim Stand von 2:0. Die Gäste schossen den Ball jedoch über die Querlatte. Wer weiß wie das Spiel ausgegangen wäre, wenn in dieser Situation ein Gegentreffer gefallen wä-re. Eine konsequente Chancenverwertung war die Ursache dafür, dass das Ergebnis so deut-lich ausfiel. Neben schönen Spielzügen und herausgespielten Toren überzeugten die Jungs vor allen Dingen dadurch, dass sie keine Sekunde zurücksteckten, sondern nahezu die komplette Spielzeit engagiert und konzentriert zu Werke gingen.

Es spielten:
Finn Sudra – Jannik Föst (1), Paul Rieß, Janino Müller – Harry Zheng (1), Emil Benke – Len-nart Buchwald (1), Morten Menz, Phil Krichbaum (6) – Daniel Larionov (6), Max Hoffmann (3) – Max Köbel, Imran Arshad (4) und Lars Kerber

Samstag, den 11.08.2018        
FSV Mosbach – FSV                    1:3 (1:1)


Mit einem ungefährdeten Sieg starteten die Jungs an diesem Samstag in die Qualifikationsrunde zur Kreisliga. Dennoch muss man sagen, dass der Sieg mühsam errungen wurde, was sich die Truppe jedoch selbst zuzuschreiben hatte. Über die komplette Spielzeit dominierte man den Gastgeber und erspielte sich zahlreiche Chancen, die allesamt ungenutzt blieben. Durch einen Rückpass, der an Finn vorbei ins eigene Tor rollte, geriet die Mannschaft mit 0:1 in Rückstand und musste bei heißen Temperaturen auf einem knüppelharten Rasenplatz noch mehr Kraft und Einsatz investieren um das Spiel zu drehen. Alleine in der ersten Halbzeit hätte man fünf Treffer erzielen müssen, doch nur Max konnte kurz vor der Halbzeit den erlö-senden Ausgleich erzielen. Nach dem Wechsel zeigte sich das gleiche Bild. Chancen über Chancen wurden kläglich vergeben, bis auf Max, der erneut zur Stelle war und zum 2:1 Füh-rungstreffer abstauben konnte. Wenn man so viele Chancen nicht nutzt (es hätte locker zwei-stellig ausgehen können), dann hat man immer Bedenken, das der Gegner noch den Ausgleich erzielt. Diese Angst nahm Benedikt, der kurz nach seiner Einwechslung den Ball zum 3:1 in die Maschen drückte. Unterm Strich ein gutes Spiel mit tollen Spielelementen aber einer mangelhaften und unterirdischen Chancenverwertung. Daran gilt es zu arbeiten.

Es spielten:
Finn Sudra – Jannik Föst, Emil Benke, Phil Schierenberg, Janino Müller – Paul Rieß, Morten Menz  – Lennart Buchwald, Harry Zheng – Daniel Larionov, Phil Krichbaum – Max Hoff-mann (2), Benedikt Sauer (1) und Silas Fischer

Samstag, den 23.09.2017
TSV Harreshausen – FSV 3:1 (2:1
)

Das entscheidende Qualifikationsspiel zum Einzug in die Kreisliga verloren unsere Jungs an diesem letzten Spieltag beim TSV Harreshausen unglücklich mit 1:3 Toren. Vor Spielbeginn demonstrierten die Jungs eine vorbildliche mannschaftliche Geschlossenheit. Entsprechend konzentriert und fokussiert bereitete sich die Mannschaft auf die Partie vor. Unverständlicherweise führte der erste Ballverlust – direkt nach dem Anstoß – durch einen katastrophalen Rückpass zum frühen Gegentreffer. Sichtlich geschockt, dass nach einer Minute schon ein Rückstand zu verdauen war, agierte die Truppe in den folgenden zehn Minuten. Vollkommen von der Rolle bekamen die Jungs keinen Zugriff auf das Spiel und den Gegner und mussten sich nach einer Ecke den zweiten Gegentreffer einfangen. Bedingt durch den frühen Rückstand war das Trainerteam gezwungen taktische und personelle Veränderungen vorzunehmen, was zur Folge hatte, das die Truppe nun endlich auf Betriebstemperatur kam. Im ersten Spielabschnitt erarbeiteten sich die Jungs drei glasklare Torchancen, von denen lediglich eine – durch einen Linksschuss – genutzt werden konnte. In der Halbzeitpause wurden die Jungs weiterhin motiviert und an ihre Stärken erinnert. Im zweiten Spielabschnitt dominierte die Truppe in den ersten zwanzig Minuten die Gastgeber und kam durch schnelle und schöne Spielzüge zu weiteren hochkarätigen Torchancen, die jedoch unkonzentriert, überhastet und teilweise kläglich vergeben wurden. In kämpferischer Hinsicht muss sich die Mannschaft keinen Vorwurf gefallen lasse, wenn man jedoch so trostlos mit den Torchancen umgeht, darf man sich nicht wundern, dass es am Ende nicht für einen Sieg ausreicht. Die Schlussviertelstunde war ein offener Schlagabtausch auf beiden Seiten. Kurz vor Spielende verletzte sich leider unser Keeper Finn bei einer Rettungsaktion am Kopf und musste durch Emil ersetzt werden, die seine ungewohnte Aufgabe seriös erledigte. Als die Truppe kurz vor dem Abpfiff alles nach vorne warf, um den verdienten Ausgleich zu markieren, setzte der Gastgeber einen Konter und entschied mit dem dritten Gegentreffer die Begegnung zu dessen Gunsten.

Es spielten:
Finn Sudra – Paul Rieß, Max Köbel, Jakob Benke, Emil Benke – Phil Schierenberg, Daniel Larionov – Lennart Buchwald, Phil Krichbaum – Florian Krieglsteiner - Adrian Rätzel (1) – Janino Müller, Imran Arshadi, Eric Melcher und Benjamin Lipp

 
    

Samstag, den 26.08.2017
SV Münster III – FSV 0:27 (0:14)


Die Vorzeichen für das Auswärtsspiel beim SV Münster standen nicht sonderlich gut. Urlaubs- und krankheitsbedingt fielen fünf Spieler aus und es wurde mit Nathan Fiedler ein Spieler aus der D-Jugend nachnominiert.

Die Jungs waren den Gastgebern in allen Belangen überlegen und siegten schlussendlich auch in der Höhe absolut verdient. Die Truppe des SV Münster wehrte sich besten Kräften, war aber gegen die spielerische und körperliche Dominanz der Jungs chancenlos.

Die Jungs wissen den Sieg entsprechend einzuschätzen und sind sich der Sache bewusst, dass die nächsten Spiele – gegen stärkere Gegner- keine Selbstläufer werden.

Es spielten:
Finn Sudra – Janino Müller (1), Max Köbel (1), Phil Schierenberg (3), Lars Kerber (1) – Paul Rieß (2), Daniel Larionov (2) – Lennart Buchwald (1), Phil Krichbaum (4), Florian Krieglsteiner (3) – Adrian Rätzel (7) – Benjamin Lipp (1) und Nathan Fiedler (1)

 

Samstag, den 19.08.2017
FSV – JSG Groß-Bieberau/Reichelsheim/Fr.-Crumbach 1:4 (0:2)


Das erste Qualifikationsspiel mussten unsere Jungs gegen die starke Mannschaft der Jugendspielgemeinschaft Bieberau/Reichelsheim/Crumbach bestreiten. Gegen die körperlich überlegenen Gäste hatten unsere Jungs zu Beginn der Partie leider etwas zu viel Respekt und konnten dem Gegner nicht sonderlich gut Paroli bieten. Verdientermaßen mussten die Jungs mit einem Zwei-Tore-Rückstand in die Halbzeit gehen. Nach dem Seitenwechsel zeigten die Jungs ihr wahres Gesicht und hielten ordentlich dagegen. Folglich konnte durch eine schöne Kombination über Adrian, Phil und Daniel der Anschlusstreffer erzielt werden. Die Gäste waren sichtlich beeindruckt und unsere Jungs gingen weiterhin mutig ans Werk. Eine gute Torchance durch Adrian wurde vom Torhüter der Gäste vereitelt. Gegen Ende der Partie kamen die Gäste – nach einem schönen Spielzug – zum dritten Treffer und brachen damit den Willen der Jungs. Mit dem Schlusspfiff mussten die Jungs dann noch den vierten Treffer einstecken. Unterm Strich eine verdiente, wenn auch zu hoch ausgefallene, Niederlage. Es gilt nun die Köpfe wieder aufzurichten, aufzustehen und am kommenden Samstag beim SV Münster zu punkten.

Es spielten:
Finn Sudra – Imran Arshadi, Max Köbel, Jakob Benke, Paul Rieß – Phil Schierenberg, Emil Benke – Lennart Buchwald, Daniel Larionov (1), Phil Krichbaum – Adrian Rätzel – Janino Müller, Lars Kerber, Eric Melcher und Benjamin Lipp